Seit Jahren gibt es im Dienstleistungsbereich der deutschen Wirtschaft einen positiven Wachstumstrend.

Dieser nun zweitgrößte Wirtschaftszweig findet aber in unserem Land nicht die gleiche Beachtung wie die Landwirtschaft und die Industrie, obwohl deren Beitrag zum Inlandsprodukt ständig abnimmt. Das ist so, weil sich deren Verbände in der Vergangenheit eine exzellente Lobby aufgebaut haben.

Die Dienstleistungsbranche ist zersplittert in Fachgruppen, die sich nebeneinander entwickeln und unterschiedliche Einzelinteressen verfolgen.

Die überzeugende Alternative ist der regionale Dienstleistungsverband, der als Vertretung einer starken Gemeinschaft dort Gehör findet, wo wichtige Entscheidungen vorbereitet und getroffen werden: in den Medien, in den Behörden und in der Politik.

Nehmen Sie Einfluss auf die Willensbildung des regionalen Dienstleistungsverbandes – zum Nutzen Ihres Unternehmens